Keine Ü30-Partys mehr!?

Viertel vor 10 an einem Donnerstagabend in Weimars Innenstadt:
In der Schützengasse, genauer vorm ehemaligen Studentenclub “Schütze”, stehen ungewohnt viele junge Menschen. “Woraufwarten die wohl?”, frage ich mich. Durch die teils abgedeckten Fenster des Clubs erblicke ich Menschen. Ich bin neugierig und gehe durch die offen stehende Tür. 



Am Eingang erfahre ich: es ist eine Party. “Eine Ü30Party wie sonst in der damaligen Schütze kann es ja wohl schlecht sein”,denke ich mir beim Anblick der vielen Studierenden. Wie wahr, es ist eine von bauhaus.fm organisierte Party-mit einer Band die ordentlich einheizt und noch viel mehr Musik.

Währendmeiner Orientierungswoche im ersten Semester war ich hier zuletzt; damals “Schütze”, heute “Projekt Eins” genannt.

Was ist in der Zwischenzeit passiert? – Das und Interessantes überdieses sogenannte “Projekt Eins” erfahrt ihr in Bälde hier auf unserem Blog.
Text und Bild: Michael Matthey, Medienkunst/Mediengestaltung (BA), 4.Semester

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.