…mit der Thoska ins Schneevergnügen

Nachdem der Winter in Weimar bzw. Thüringen bzw. Deutschland bzw. Europa bisher eher mau ausgefallen ist, stand für mich fest, dass ich das Experiment „Boarden in Thüringen“ angehen werde! Klingt sehr utopisch… Doch irgendwo muss es doch diese Saison noch möglich sein, zu Boarden – wenn schon nicht in den Alpen, dann erst recht in Thüringen!



Freunde und Familie schauten mich schräg an, als ich davon erzählte. Doch die Vorfreude (und Neugier) waren größer, denn der einzige Schneefall den ich bis dato im alten Jahr 2015 in Deutschland noch miterleben durfte, war sogar in Weimar auch wenn er nicht lange hielt… Vermutlich weil es noch mitten im Oktober war. Zwei Tage vor diesem Ereignis waren wir sogar Kanufahren auf der Saale (ebenfalls mit der Thoska). Doch Boarden im Oktober? Nein! Klimawandel hin oder her die Jahreszeiten vertauschen wir jetzt mal noch nicht.
Nun jetzt war es Ende Dezember und das neue Jahr stand vor der Tür. Bis Silvester checkte ich jeden Tag den Wetterbericht. Erst nur in Weimar… doch dann drang meine Recherche tiefer in das Gebiet des eigentlichen Experiments ein: In den Thüringer Wald!
Ich stieß auf (alphabetische Reihenfolge): Altenfeld, Bad Lobenstein, Brotterode, Cursdorf, Deesbach, Dermbach, Ernsthal, Finsterbergen, Floh-Seligenthal, Frauenwald, Friedrichroda, Geba, Gehlberg/ Schneekopf-Beerberg, Gießübel, Großbreitenbach, Ilmenau, Ilmenau-Manebach, Kaltennordheim, Kaltensundheim, Langewiesen, Lauscha, Lehesten, Lichte, Limbach, Masserberg, Mengersgereuth-Hämmern, Neuhaus am Rennweg, Neustadt am Rennsteig, Oberhof, Oberweißbach, Piesau, Rauenstein, Reichmannsdorf, Ruhla, Sankt Kilian, Scheibe-Alsbach, Schmiedefeld am Rennsteig, Schmiedefeld/ Lichte, Schönbrunn, Siegmundsburg, Sonneberg, Spechtsbrunn, Steinach, Steinbach-Hallenberg, Steinheid, Stützerbach, Suhl, Suhl-Goldlauter-Heidersbach, Suhl-Vesser, Tabarz/Inselberg, Tambach-Dietharz, Trusetal, Wurzbach und Zella-Mehlis/ Sommerbachskopf….
Unglaublich! Ein riesiges Wintersportmekka mitten in Deutschland und keiner dieser Orte war mir je bekannt?! Das kann nicht wahr sein…
War es auch nicht. Diese Auswahl an „Skiorten“ zeigte mir, die optisch sehr ansprechende „SchneeApp Thüringer Wald“, die mir allerdings bisher eher wenig Informationen für mein Vorhaben brachte… Denn klickte ich einen der zahlreichen Orte an (und die Entscheidung war sehr schwer; letztendlich wurde es Bad Lobenstein), war das Ergebnis sehr ernüchternd und die anfängliche Euphorie verflüchtigte sich:
Screenshot der SchneeApp 

Schneehöhe – Tal: 0cm Berg: 0cm
Ich wusste bis dato noch nicht, dass selbst bei diesen kleinen Orten im Deutschen Mittelgebirge einen Unterschied zwischen Berg und Tal gemacht wird. Naja immerhin hat der Brocken, als höchste Erhebung des Mittelgebirges eine Höhe von mehr als 1000 Metern…aber der liegt ja bekannter Weise nicht im Thüringer Wald! Scrollte ich herunter gab es noch mehr Informationen zu diesem vermeintlichen Skiort:

Neuschnee: 0cm
letzter Schneefall: keine Angabe 
                                     
Null Kilometer Loipen, keine Hänge, 
keine Wanderwege, keine Parkplätze….
Na das konnte ja heiter werden. 

Auf das Eis legen (oder den nicht vorhandenen Schnee), wollte ich das Projekt aber so schnell auch nicht.
Ich recherchierte weiter und ging noch einmal die Liste der „Skiorte“ in der App durch. Bei Oberhof klingelte etwas bei mir. Wintersport und Oberhof … da war doch was. Eventuell verwechselte ich diesen alpin anmutenden Ortsnamen auch mit dem tatsächlich bekannten Skiort Oberstdorf im Allgäu…Nichtsdestotrotz gab ich ihn aus Neugierde bei Google ein.
 
Google spuckte mir das „Wintersportzentrum Oberhof“ aus. Wikipedia sagt: „Besonders populär sind hier die Sportarten Biathlon, Rennrodeln bzw. Bobsport, Skilanglauf und die Nordische Kombination. Die Stadt lebt vom Tourismus. Im Jahr 2009 kamen 132.000 Gäste mit insgesamt 426.000 Übernachtungen nach Oberhof. Damit ist Oberhof nach Erfurt und Weimar der meistbesuchte Ort in Thüringen sowie der meistbesuchte Ferienort im Thüringer Wald. Es ist auch ein staatlich anerkannter Luftkurort.“

Interessant. Ein gelungenes Design mit dem Header „Spür die Erholung – Ferienregion Oberhof “, springt mir entgegen, als ich die Homepage von Oberhof öffnete. Klickte ich mich weiter, stieß ich auf einen perfekt inszenierten Image-Film und stellte fest, dass hinter dem Thüringer Wald und besonders der Region Oberhof ein unerwartet großes Image- und Marketingunternehmen steckt, gefördert durch die EU… in dem Zusammenhang erschien wohl auch die zunächst positiv anmutende SchneeApp. 
Doch irgendetwas musste doch hinter dem ganzen Tamtam stecken. Und dem war folglich so: Oberhof war das richtige Ziel! Genauer gesagt der Fallbachhang.
Es gab einen Skilift dort! Und nicht nur einen: gleich zwei! Nein?! …sogar einen Burton Fun-Park? Einen Sessellift?! Beschneiungs-Anlage?! Eine Bushaltestelle?! Die Euphorie war schlagartig wieder da.

Screenshot der Bahn-App 
Schnell zückte ich die Bahn App und gab die entsprechende Haltestelle ein. Einmal von Weimar ins Schneevergnügen bitte…
Abfahrt: 7:17 Weimar Hauptbahnhof
Ankunft: 8:41 Alpinehang/ Rodelbahn, Oberhof

Optimistische Zeit, aber…
Fahrzeit insgesamt: Eine Stunde und 26 Minuten und nur einmal Umsteigen!
Jetzt fehlte nur noch Schnee, dann wäre der Clou perfekt.
Eben den Bericht für Oberhof gecheckt und festgestellt, dass es die nächste Woche dort jeden Tag schneien soll. Was will man mehr?
Ich konnte es nicht glauben… ein Traum könnte wahr werden: „Mit der Thoska in den Schnee!“

To be continued…

Weitere hilfreiche Links: 

                                                       Jonathan Bernhard Hock, Urbanistik (B.Sc.), 3. Semester


Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.